Sitemap Banner
  • Umsatzsteuer und "Künstlersteuer" bei Musikveranstaltungen

    Häufig ist unklar, ob eine Clubnacht oder ein DJ-Auftritt als „Konzert“ gilt oder als ein einfaches „Abspielen von Tonträgern“. Im Steuerrecht ein großer Unterschied.

    Eintrittseinnahmen der Clubs unterliegen grundsätzlich dem regulären Umsatzsteuerrecht. Allerdings unterfällt der Eintritt bei manchen (Musik-) Veranstaltungen dem ermäßigten Steuersatz von 7%. Damit die Clubbetreiber in der Zukunft kein Geld mehr verschenken, zeigen wir in unserem HÄRTING-Paper auf, unter welchen Umständen der ermäßigte Steuersatz greift und welche organisatorischen Maßnahmen die Clubbetreiber ergreifen sollten, um gegenüber den Finanzbehörden auf der sicheren Seite zu stehen.