Seit 31. Juli 2015 gelten die neuen Uniform Dispute Resolution (UDRP) Richtlinien und zusätzliche WIPO Richtlinien. Die UDRP, als die wichtigsten sogenannten alternativen Streitbeilegungsregeln für Domain-Namen, finden Anwendung für .aero, .asia, .biz, .cat, .com, .coop, .info, .jobs, .mobi, .museum, .name, .net, .org, .pro, .tel and travel. Die UDRP gelten auch für alle New gTLDs. Die Anpassungen haben einen Einfluss auf das Einreichen von Beschwerden, die Modellklauseln, die Blockierung von Domain-Namen während eines laufenden UDRP und die Praxis von Vergleichen der Parteien.

Neu soll die Beschwerde nur noch an die WIPO, nicht auch den Domain-Namen-Inhaber gesandt werden. Dies soll verhindern, dass der Domain-Namen-Inhaber den Domain-Namen vor einer Blockierung durch den Registrar auf einen Dritten überträgt (sog. Cyberflight).

Neu werden die Pflichten der Registrare zur Blockierung genauer definiert, so dass ein Cyberflight nicht mehr möglich ist, insbesondere müssen sie innert zwei Geschäftstagen der WIPO mitteilen, wer der Domain-Namen Inhaber ist und bestätigen, dass Sie den Domain-Namen blockiert haben. Allfällige Anpassungen der Adresse z.B. durch einen Proxy- oder Privacy-Dienstleister – das sind Dienstleister zur Anonymisierung der Halterinformationen – kann nur innerhalb dieser zwei Tage und vor der Verifikation der Halterangaben erfolgen. Erfolgt eine Adressänderung nach diesen zwei Geschäftstagen, so wird dies durch das Entscheidpannel in der Entscheidung um den Domain-Namen mitberücksichtigt.

Für einen Vergleich zwischen den Parteien wird neu ein Verfahren definiert, welches verhindern soll, dass Streitbeilegungsfälle langfristig sistiert werden. Der Registrar wird neu informiert über die Sistierung und die Parteien haben, wenn sie einen Vergleich finden, ein Standard Vergleichsformular auszufüllen. Die WIPO bestätigt sodann gegenüber dem Registrar, ob der Domain-Namen an den Beschwerdeführer zu transferieren ist oder ob die Blockierung aufgehoben werden soll. Der Beschwerdeführer muss sodann den Vollzug des Transfers des Domain-Namens der WIPO bestätigen und die WIPO schliesst das Verfahren.

Quelle: