Jetzt anmelden für das Webinar am 02.12.2022

Webinar

Teilnehmen

Mit der Anmeldung erklären Sie zugleich Ihr Einverständnis, dass wir, HÄRTING Rechtsanwälte, Sie gelegentlich werbend per E-Mail kontaktieren dürfen. Das werden wir sehr zurückhaltend tun und allenfalls zum Thema des Webinars ansprechen oder Einladungen zu weiteren Webinaren oder Veranstaltungen übersenden. Wir fügen Sie nicht automatisch unserem Newsletterverteiler hinzu. Einzelheiten zum Datenschutz finden Sie hier.

Immer häufiger begleiten wir Online-Shop-Betreiber bei Auseinandersetzungen mit Datenschutzaufsichtsbehörden. Die Themenpalette ist naturgemäß vielfältig. Die typischen E-Commerce-Themen bilden einen Schwerpunkt. Häufig geht es um angeblich nicht beachtete Werbewidersprüche. Ein Dauerbrenner sind inzwischen Cookie-Banner, die den Behörden nicht gefallen. Auch Beschwerden über angeblich fehlende oder unzureichende Auskunftserteilung nach Art. 15 DSGVO ist ein häufiger Grund für das Tätigwerden von Aufsichtsbehörden gegenüber unseren Mandanten. Im Webinar berichten wir aus unserer Praxis und den alltäglich gewordenen Umgang mit den Vertreterinnen und Vertretern der Aufsicht. Dabei wird es anhand von Beispielen u.a. um folgende Fragen gehen:

  • Müssen wir auf Schreiben der Behörde antworten?
  • Müssen wir die Wahrheit sagen, auch wenn wir uns selbst belasten würden?
  • Sollten wir immer anwaltliche Hilfe hinzuziehen?
  • Sollten wir uns überhaupt auf Diskussionen mit der Behörde einlassen?
  • Wie häufig kommt es zu einem Bußgeld und wie hoch ist es?