In Folge 10 von HÄRTING.fm haben wir erstmals einen externen Gast und sprechen mit Jessica Lee aus New York über die amerikanische Sicht auf das SchremsII-Urteil des EuGH.

5 Monate nach Schrems II und in der Woche nach der U.S. Wahl sprechen Martin und Rika in dieser 10. Folge von HÄRTING.fm mit Jessica Lee, Co-Chair, Privacy, Security & Data Innovations bei Loeb & Loeb LLP in New York darüber, wie U.S. Unternehmen mit dem Urteil umgehen, welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen sie ergriffen haben oder ergreifen können.

Außerdem  reden wir mit ihr über die U.S.-Wahl und was das Duos Biden-Harris für den transatlantischen Datentransfer bringen könnte.

Kurios und kontrovers finden wir – nicht zuletzt vor diesem Hintergrund – den geleakten Entwurf einer Ministerrats-Resolution, die unter dem Slogan „Sicherheit durch Verschlüsselung und Sicherheit trotz Verschlüsselung“, Zugriffsmöglichkeiten auf verschlüsselte Daten zum Zwecke der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung fodert.

In unseren News geht es diesmal um

Hier geht es zu Folge 10 von HÄRTING.fm