Neben der Soforthilfe IV 2.0, schafft Berlin ein weiteres Förderprogramm für die städtische Kulturlandschaft. Bis zu 2.000 Berliner Künstler und Kuratoren sollen ab Ende Oktober/Anfang November je 9.000 EUR erhalten. Mit dem 18. Mio. EUR schweren Programm, mache man einen weiteren großen Schritt in die richtige Richtung, so Kultursenator Lederer.

Antragsberechtigt sind

Berliner Künstler und Kuratoren, die eine professionelle, selbstständige künstlerische oder kuratorische Tätigkeit ausüben.

Gefördert werden:

  • literarische Autor*in, literarische Übersetzer*in, Dichter*inMaler*in, Zeichner*in,
  • Illustrator*in *Comiczeichner*in
  • Bildhauer*in
  • Konzeptkünstler*in, Experimentelle*r Künstler*in
  • Performance-*Aktionskünstler*in
  • Medienkünstler*in, Videokünstler*in
  • Künstlerische*r Fotograf*in
  • Kurator*in im Bereich Bildende Kunst
  • Komponist*in
  • Klangkünstler*in
  • Dirigent*in, Chorleiter*in, Musikalische*r Leiter*in
  • Kurator*in im Bereich Musik
  • Musiker*in
  • Sänger*in
  • Schauspieler*in
  • Tänzer*in
  • Regisseur*in im Bereich Darstellende Kunst
  • Choreograf*in, Ballett-*Tanzmeister*in
  • Dramaturg*in
  • Kurator*in im Bereich Darstellende Kunst

 

Wie wird gefördert?

  • 9.000 EUR Stipendium für max. 2.000 Künstler und Kuratoren

Die Stipendien werden nach Prüfung des Vorliegens der formalen Voraussetzungen im Losverfahren vergeben.

Anträge auf Stipendien können nur ab dem 31. August 2020, 12 Uhr bis zum 11. September 2020 18 Uhr in einem ausschließlich online-basierten Antragsverfahren über die Website der Kulturprojekte Berlin GmbH eingereicht werden.

Die Auszahlung ist für Ende Oktober/Anfang November 2020 durch die IBB geplant.

HÄRTING hilft

Bei Fragen oder Unterstützungsbedarf stehen wir Ihnen den gesamten Antragsprozess über gern zur Seite. Kontaktieren Sie uns dazu gerne – am besten per Mail an

corona@haerting.de

ODER

redlich@haerting.de