Lernen Sie in unserem 2-tägigen Online-Marketing-Recht-Seminar zu Marketing, Social Media und Datenschutz (DSGVO) die aktuelle Rechtslage bei der Werbung über verschiedene digitale Kanäle kennen.

Ziele des Seminars

Lernen Sie in diesem zwei-tägigen Workshop, welche rechtlichen Fehler es zu vermeiden gilt. Erfahren Sie typische Stolpersteine bei den wesentlichen Online-Marketing-Maßnahmen. Lernen Sie zum Beispiel:

  • was Sie bei der Verwendung von Stock-Fotos beachten müssen,
  • ob Sie einen Disclaimer oder eine Datenschutzerklärung benötigen,
  • in welchen Fällen Sie ein Verbraucherwiderrufsrecht einräumen müssen,
  • wie ernst die Bußgelddrohungen der DSGVO zu nehmen sind,
  • ob ein Cross-Device-Tracking von Kunden ohne Einwilligung zulässig ist,
  • warum Cookies und Tracking zwei verschiedene Dinge sind,
  • ob jedes einzelne Tracking-Tool in das Verfahrensverzeichnis gehört,
  • wann Sie auf fremde Marken als Keyword buchen dürfen,
  • wie Sie rechtlich sicher von den Vorteilen des Targetings profitieren können,
  • ab wann Ihr Unternehmen für Inhalte Dritter in sozialen Netzen haftet,
  • ob nach der DSGVO ein Facebook-Widget eingebunden werden darf,
  • welche Anforderungen an interne DMPs und CRM-Systeme zu stellen sind,
  • wie Sie das Double-Opt-In-Verfahren bei der E-Mail-Werbung richtig einsetzen,
  • auf welche Weise Sie noch rechtssicher E-Mail-Adressen generieren können,
  • wie Sie Abmahnungen im E-Mail-Marketing vermeiden und
  • was Sie tun können, um die Zusammenarbeit mit Dienstleistern (als Kunde) oder mit Ihren Kunden (als Agentur) auf rechtlich sichere Beine zu stellen.

Viele weitere Informationen finden Sie hier.

Logo der 121Watt

Hier können Sie sich direkt anmelden.

Was Sie in dem Seminar lernen werden:

  • Unternehmens-Websites: Nach unserem Seminar wissen Sie, was Sie bei der Einbindung von Fotos beachten müssen.
  • Online-Shop: Sie lernen, warum die Unterscheidung zwischen B2C und B2B wichtig ist und wie Sie mit Bewertungen umgehen müssen.
  • Datenschutz-Compliance: Sie erfahren, was aus der EU-Datenschutzgrundverordnung konkret für das Online Marketing folgt.
  • Tracking und Cookies: Sie lernen die rechtlichen Fallstricke der Webanalyse kennen und lernen, ob nun jedes Cookie ein Opt-in braucht.
  • SEA und Display-Werbung: Sie erfahren, was bei der kontextsensitiven Werbung alles falsch gemacht werden kann und warum der Datenschutz so wichtig ist.
  • Social-Media-Recht: Sie erhalten einen rechtlichen Überblick über das Influencer-Marketing, den Einsatz von Gewinnspielen, sozialen Netzwerken und Social-Plugins und welche konkreten Folgen die DSGVO hier hat.
  • E-Mail-Marketing-Recht: Sie erfahren, wann eine Einwilligung erforderlich ist und welche datenschutzrechtlichen Beschränkungen bei CRM-Systemen und Marketing Automation bestehen.
  • Zusammenarbeit mit Dienstleistern: Schlusspunkt des Seminars ist ein Blick auf die Vertragsgestaltung zwischen Kunde und Online-Marketing-Agentur und worauf bei Verhandlungen zu achten ist.