Skip to content

In Folge 34 von härting|fm haben wir die Landesbeauftragte für den Datenschutz in Niedersachsen, Barbara Thiel, zu Gast.

In dieser Folge

sprechen Andreas Lewald und Martin Schirmbacher mit Frau Thiel über den Ablauf ihrer Amtszeit als Datenschutzbeauftragte und wie es wohl weiter geht, ihre Erwartungen an die DSGVO und inwieweit diese erfüllt wurden.
Es geht um die Bußgeldpraxis der niedersächsischen Datenschutzbehörde und explizit um Hintergründe zum Bußgeld gegen die Hannoversche Volksbank wegen womöglich exzessiven Werbescorings. Schließlich geht es um das europäische Kohärenzverfahren und die Bußgeldpraxis der irischen Datenschutzbehörde. Frau Thiel erklärt, wo es knirscht in der Zusammenarbeit zwischen Europäischen Datenschutzausschuss (EDSA) und der Irish DPC und wie es um mögliche Leilinien des EDSA zur Höhe von Bußgeldern steht. Schließlich wenden wir den Blick erneut nach Deutschland und den Flickenteppich, den wir durch die mindestens 18 deutschen Aufsichtsbehörden haben. Frau Thiel erläutert, wie sie sich eine DSK 2.0 vorstellen kann.
In den News berichtet Andreas über ein aktuelles Projekt zum Datentracking in der Wissenschaft. Martin gibt einen Einblick in einen aktuellen Fall einer Cyberattacke und berichtet, wie wir von HÄRTING hier helfen.

Im Interview

Zu Barbara Thiel LfD Niedersachsen und auf LinkedIn

Werke zur DSGVO, zu denen Frau Thiel beigetragen hat:

Bußgeldpraxis der niedersächsichen Behörde

Zusammenarbeit auf Europäischer Ebene

Datenschutzkonferenz 2.0 „Rechtliche Möglichkeiten zur Stärkung und Institutionalisierung der Kooperation der Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK 2.0)“ Rechtsgutachten im Auftrag der AG DSK 2.0

In den News

Eure Co-Hosts von Folge 34: Andreas und Martin.

Datentracking in der Wissenschaft

IT-Sicherheit @haerting