Am 2.12.2020 trat das Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs weitestgehend in Kraft. Erklärtes Ziel der UWG-Novelle war es, missbräuchliche Abmahnungen zu reduzieren. Eine große Rolle spielt dabei immer wieder der IDO-Verband, der in den letzten Jahren für 23 % aller Abmahnungen verantwortlich gewesen sein soll. Im Vorfeld wurde viel über den Gesetzesentwurf diskutiert – Zeit, sich die neuen gesetzlichen Regelungen genauer anzuschauen.

Im Rahmen des Webinars wurden insbesondere folgende Fragen diskutiert werden:

  • Überblick über die neuen §§ des UWG, insbesondere Anforderungen an Abmahnungen, Ausnahme vom Kostenerstattungsanspruch der Gegenseite, Gegenansprüche und Abschaffung des fliegenden Gerichtsstandes
  • Praxisbeispiele, wie z.B. formwidrige Abmahnungen
  • Neue Rechtsprechung zum IDO-Verband: Verlust der Aktivlegitimation?