Der Schweizer IT Juristinnen Tag ist ein BarCamp – keine Tagung.

Schweizer IT Juristinnen Tag 2021

Weitere Infos zum Termin und weiteren Programm finden Sie auf der Website der Veranstaltung

Zur Veranstaltung

Ein BarCamp ist eine Nicht-Konferenz. Das heisst, es gibt zwar durchaus einen Ablaufplan, aber keinen Tagungsplan. Die Inhalte der Tagung (also des BarCamps) werden nämlich von niemand anderem als Ihnen selbst erstellt. Das funktioniert wie folgt:

Nach dem ersten Willkommens-Kaffee treffen sich alle TeilnehmerInnen zur Planung der Vorträge bzw. vielmehr der «Sessions» (Sitzung). Dabei hat jede/r TeilnehmerIn die Möglichkeit, selbst eine Session anzubieten und binnen 30 Sekunden dem Publikum vorzustellen, zu pitchen.

Alle Sessionvorschläge werden gesammelt. Im Anschluss stimmen die TeilnehmerInnen darüber ab, an welchen Sessions sie Interesse haben, daraufhin wird von der Orga der sogenannte Sessionplan erstellt. Nun ist es an jedem/r TeilnehmerIn selbst, sich zwischen den jeweils 2 bis 4 zeitgleich stattfindenden Sessions die vermeintlich «Besten» herauszufischen und an diesen über den Tag verteilt teilzunehmen.

Das heisst, dass Sie durch die zeitgleich laufenden, verschiedenen Sessions nicht nur Ihr eigenes Konferenzprogramm an diesem Tag zusammenstellen können. Vielmehr können Sie direkt Einfluss auf die zur Auswahl stehenden Themen durch Ihre Stimme bei der Session-Planung als auch durch eigene Session-Angebote üben. Und darüber hinaus können Sie auch noch den Fortgang der einzelnen Sessions durch Ihre Teilnahme mitgestalten.

Teilnahme? Ja, genau. Es heisst schliesslich Session und nicht Vortrag, da es auf einem BarCamp darum geht, ein Thema aktiv mitzugestalten und sich einbringen zu können. Dies kann und soll gerne über die eigentliche Session (45 Minuten) hinausgehen. In Folge dessen finden sich über den Tag und am Abend genügend Zeiträume, um sich bei einem Kaffee oder später einem Glas Wein weiter zu unterhalten.

Programm 2021

8:30 – 9:00

Welcome-Time

Anmeldung, Kaffee & Croissants

9:00 – 9:15

Eröffnung

durch Nicole Beranek Zanon und Caroline Gaul

9:15 – 9:45

Keynote I

Prof. Astrid Epiney

Rechtsentwicklungen in der EU – insbesondere aufgrund der Rechtsprechung des EuGH

9:45 – 10:30

Vorstellung der Sessions

durch die TeilnehmerInnen

im Anschluss: Abstimmung und Session-Planung

ab 10:30

Beginn der Sessions

10:30–11:15

1. Session-Slot

(es finden zeitgleich mehrere Sessions statt)

11:20–12:05

2. Session-Slot

(es finden zeitgleich mehrere Sessions statt)

12:05-12:35

Keynote II

Lisa Bechtold

Governance daten-basierter Technologien, insbesondere auch zu KI und Big Data

12:35–13:50

Mittagspause

13:50–14:35

3. Session-Slot

(es finden zeitgleich mehrere Sessions statt)

14:40–15:25

4. Session-Slot

(es finden zeitgleich mehrere Sessions statt)

Kaffeepause

15:55–16:25

Keynote III

Prof. Miriam Caroline Buiten

Brauchen wir eine Gefährdungshaftung für «high risk» KI?

16:30-17:00

Abschlussrunde

ab 17:00

Meet ‘n’ Greet

Fingerfood & Wein

 

Last but not least sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass wir uns selbstverständlich mit dem Schweizer IT Juristinnen Tag auch auf Twitter unter @ITJuristinnenCH wiederfinden und uns freuen, wenn unter dem Hashtag #ITJurT21CH bereits im Vorwege um Session-Ideen gerungen wird.

Wer es zu unserem Schweizer Event nicht schafft:

Am 10.09.2021 findet auch der Deutsche IT Juristinnen Tag in Hamburg statt.