Niko Härting unterhält sich mit dem Mitglied des Deutschen Bundestages Dieter Janecek u.a. über die Defizite der vielen verschiedenen Förderprogramme und eilig anberaumte Sondersitzungen des Wirtschaftsausschusses.

Nachdem sich Tom Bohn in Folge 47 des Podcasts sehr kritisch über die Unterstützung geäußert hat, die Künstler und Kreative von den Grünen und der FDP erhalten, geht es in dieser Folge um die Corona-Politik der Grünen in den Bereichen Wirtschaft und Digitalisierung. MdB Dieter Janecek ist Obmann seiner Partei im Wirtschaftsausschuss und im Ausschuss Digitale Agenda. Im Gespräch mit Niko Härting berichtet er von der auf Antrag seiner Fraktion anberaumten Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses und über die Defizite der vielen verschiedenen Förderprogramme, bei denen gelegentlich das „Kleingedruckte“ unter Hinweis auf EU-Recht nachtäglich geändert wird.

  • Wer blickt da eigentlich noch durch?
  • Wie könnte eine langfristige und transparente Wirtschaftspolitik aussehen, die nicht nur Insolvenzantragsfristen vor sich her schiebt?
  • Warum gibt es bis heute für die Digiatlisierung des Krisenmanagments nicht den von seiner Partei bereits im Aprlil geforderten Krisenstab?

Hier geht es zur Folge 48 der PinG-Podcastreihe

Dieter Janecek

Dieter Janecek ist Politiker bei Bündnis 90/Die Grünen und seit 2013 für den Wahlkreis München-West/Mitte Mitglied des Deutschen Bundestages. Er ist Obmann seiner Partei im Wirtschaftsausschuss und im Ausschuss Digitale Agenda.