Zwei Wochen vor den Wahlen in den USA sprechen Marlene Schreiber und Martin Schirmbacher mit dem Wahlkampf- und Strategieberater Julius van de Laar. Zunächst geht es um die anstehenden Midterms, die Chancen von Demokraten und Republikanern und die Rolle von Joe Biden und Donald Trump. Wir schauen uns drei besonders spannende Rennen an und sprechen auch kurz über die abgetauchte Kamala Harris.

In dieser Folge

zwei Wochen vor den Wahlen in den USA sprechen Marlene Schreiber und Martin Schirmbacher mit dem Wahlkampf- und Strategieberater Julius van de Laar. Zunächst geht es um die anstehenden Midterms, die Chancen von Demokraten und Republikanern und die Rolle von Joe Biden und Donald Trump. Wir schauen uns drei besonders spannende Rennen an und sprechen auch kurz über die abgetauchte Kamala Harris.

Anschließend geht es um die Basics des Storytelling. Ob Wahlkampf oder Bilanzpressekonferenz: Wer Aktion möchte, braucht Emotion.
Und wir sprechen über Campaigning: Julius war in den USA im Wahlkampf für Barack Obama tätig und später in Deutschland für die SPD. Was waren die wesentlichen Unterschiede und welche Rolle spielten Daten und der Datenschutz?

Die Schreibtischfrage fördert zu Tage, dass sich Marlene mit Green Claims beschäftigen darf/muss. Es geht also um die Werbung mit umweltbezogenen Aussagen. Darf man mit „klimaneutral“ werben? Die Meinungen der Gerichte gehen auseinander.

Martins Schreibtisch sieht man kaum, weil sich Pseudo-Abmahnungen wegen angeblich falsch implementierten Google Fonts darauf türmen. Was ist dran den Schreiben der RAAG Kanzlei oder Rechtsanwalt Kilian Lenhard und wie sollten Websitebetreiber reagieren, die eine solche Abmahnung erhalten?

Im Interview:

Julius van de Laar

Nach dem Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaften in den USA arbeitete Julius van de Laar in den US-Präsidentschaftswahlkämpfen 2008 und 2012 als hauptamtlicher Wahlkämpfer für Barack Obama.

Nach dessen ersten Wahlsiegen brachte er seine Erfahrungen als externer Berater in Bundestags-, Landtags- und EU-Wahlkämpfe ein.

Er berät Politikerinnen und Politiker, Wirtschaftsführer und NGOs bei der Entwicklung von Strategien zur Erreichung ihrer Ziele: Wahlerfolge, Wachstum, zielgruppenspezifische Ansprache und öffentliche Meinungsbildung.

Neben seiner Tätigkeit als Strategie- und Kampagnenberater kommentiert van de Laar regelmäßig aktuelle politische Ereignisse in den führenden Medien sowie in seinem Podcast auf The Pioneer: „Race to Power“.

Das Wirtschaftsmagazin Capital zählt Julius van de Laar zu den 40 Top unter 40 Jahren aus dem Politikbereich.

Er ist Keynote-Speaker und Trainer, z.B. bei seinem Storytelling-Seminar bei 121Watt

Mehr unter www.juliusvandelaar.com oder auf Twitter und Instagram.

In den NEws

Greenwashing:

Abmahnungen wegen Google Fonts: